Montag, 28. Oktober 2013

4 Top Tools für die perfekte Squeeze page


Wer sich im Internet Marketing weiter entwickelt, kommt früher oder später zum Schluss, dass es ohne eine gute Liste mit Kunden und Interessenten schwierig ist ein nachhaltiges Geschäft aufrecht zu erhalten.

Nun kann man diese Listen nicht einfach herzaubern oder kaufen, obwohl diese Variante oft angeboten wird. Eine gute Liste mit 1000 Adressen von Personen die keinen Bezug zu deinem Geschäft haben bringen wahrlich kaum was. Wer eine Liste aufbauen will die wirklich auch potentielle Kunden umfasst, muss diese Adressen selber zusammen bringen.

Beim Aufbau einer Liste sollte man jederzeit darauf achten, dass die Personen die sich in die Liste einschreiben auch wirklich Infos von uns erhalten wollen. So kann man vielleicht viele Adressen angeln indem man ein Gratis E-book anbietet. Ob diese Leute aber auch andere Mails von uns lesen wollen ist fraglich. Gute Adressen bedingen dass sich die Personen dahinter wirklich für uns, unsere Hilfe oder unser Projekt interessieren. Also müssen wir uns gut verkaufen und schön präsentieren. Eine einfaches Feld "Hier für Newsletter abonnieren" reicht meistens kaum. Besser ist es schon mit einer schönen Squeeze Page.

Was ist eine Squeeze Page?


Die Squeeze Page ist eine Seite wo der Kunde motiviert wird seine E-mail Adresse einzugeben um Informationen oder News zu erhalten. Der Inhalt einer Squeeze Page hat somit nur dieses Ziel und ist dementsprechend nicht allzu umfangreich. Bei modernen Squeeze Pages gibt es häufig nur noch ein, zwei Titel und dafür ein schönes Video. Ob es angebracht ist eine Video auf einer Squeeze Page zu benutzen können Sie gut selber beurteilen: Wenn Sie auf eine Seite gehen wo eine Produkt oder Dienstleistung präsentiert wird uns Sie die Auswahl zwischen Video und Text haben, was wählen Sie? Also ich auf jeden Fall das Video.

Ein ganz wichtiger Bestandteil einer Squeeze Page ist natürlich auch das Feld wo man den Namen und die E-mail Adresse eingibt, das Opt-In Feld.

4 Tools um eine schöne Squeeze Page zu erstellen



Getresponse der Autoresponder


Ein Autoresponder ist eine Software welche Adressen aus einem Opt-In Feld aufnimmt, in eine Datenbank speichert und automatische E-mails an diese Adressen sendet. Ein guter Autoresponder erlaubt Ihnen ein System zu erstellen, also eine Vielzahl von vordefinierten E-mails zeitlich verzögert an eine gleiche Person zu schicken unter Berücksichtigung ihres Verhaltens. Eine gute Liste zu erstellen ohne einen Autoresponder bedeutet viel Handarbeit oder Programmier Kenntnisse. Getresponse ist eine Cloud basierte Software mit einer sehr intuitiven Userplatform. Dank einem Editor kann man relativ einfach mit Drag und Drop Newsletter, Opt-In Forms und ganze Squeeze Pages erstellen. Es können eine Vielzahl von Listen erstellt werden und für jede Liste kann ein System konzipiert werden. Es können unendlich viele E-mails versendet werden. Bezahlt wird entsprechend der Grösse der Liste. Bei Getresponse kann man 30 Tage lang einen Test Account führen und die verschiedenen Features ausprobieren. Ein grosser Vorteil von dieser Software ist es dass man bestehende Daten ganz einfach hochladen kann. Auch ist das Programm fast zu 100% ins Deutsche übersetzt und es gibt keine Probleme mit den deutschen Umlauten wie bei anderen Autoresponder. Die Squeeze Page Templates bei Getresponse beinhalten keine Videos. Man kann jedoch den Html Code anpassen und ganz einfach den Code eines Youtube Videos einbetten.


Cyberlink PowerDirector 12 der Video Editor


Um ein gutes professionelles Video für Ihre Squeeze Page zu erstellen ist ein guter Video Editor fast unumgänglich. PowerDirector 12 von Cyberlink ist ein sehr fortgeschrittenes Produkt zu einem vernünftigen Preis. Im vergleich zu anderen Anbietern kann diese Software sehr schnell grosse Dateien in HD Qualität rendern. Zudem bietet Cyberlink eine grosse Datenbank mit Hintergründen, Textformen, Effekten usw die gratis herunter geladen werden können.


Powtoon für Ihre Erklärungsvideos


Für die meisten Videos in Squeeze Pages gibt es 2 mögliche Formate. Das eine ist der so genannte Talking Head. Also ein Kopf der etwas erzählt. Das andere Format ist das Erklärungsvideo auf der Basis einer Präsentation. Es ist oft einfacher etwas mit Zeichnungen und Text zu erklären als selber vor der Kamera zu stehen. Powtoon ist eine Cloud basierte Software die Ihnen erlaubt auf ganz einfache Art animierte Präsentationen zu erstellen, die sehr professionell aussehen. Bei Powtoon gibt es die Möglichkeit mit einem gratis Account erste Erfahrungen zu sammeln. Leider wird jedoch auf Ihrem Film das Logo von Powtoon erscheinen.




Mit Apowersoft Ihren Bildschirm filmen


Für Ihre Tutorials oder für das Video Ihrer Squeeze Page, kann es sehr nützlich sein, Ihren Bildschirm zu filmen. Apowersoft bietet eine Gratis Software an die durch Ihren Browser gestartet wird. Es braucht also keinen Download. Leider verschwindet die Software wieder wenn man den Computer schliesst. Mit diesem Programm kann man Videos unendlicher Länge erstellen und auf der Festplatte speichern. Man kann auch den Bildschirm oder einen Teil davon fotografieren.

Mit diesen 4 Tools werden Sie schöne Squeeze Pages herstellen können. Was Sie in Ihre Videos verpacken und wie Sie die Squeeze Page gestalten überlasse ich gerne Ihnen :-).

Freitag, 18. Oktober 2013

Digitale Produkte verkaufen (Teil 2)


Du hast nun dein eigenes digitale Produkt erstellt! Natürlich bist du stolz und bist sicher dass sich dieses 1000 Mal verkaufen wird! Aber bevor Geld auf dein Konto fließt musst du zuerst potentielle Käufer finden und Überzeugungsarbeit leisten.

Die Verkaufsseite der Schlüssel zum Erfolg

Ein gutes Produkt nützt wahrlich wenig wenn dieses eine unattraktive Verpackung hat. Die Verkaufsseite nimmt bei einem digitalen Produkt die Rolle der Verpackung ein und ist dementsprechend sehr wichtig. Diese muss das Interesse des Kunden wecken, ihn überzeugen, alle Fragen beantworten und ihn schlussendlich zum Kauf bewegen. Die Produkt bezogenen Inhalte der Verkaufsseite hängen natürlich vom Produkt selber ab. Betreffend Struktur und allgemeinen Inhalten ist es nicht notwendig das Rad neu zu erfinden. Am besten guckt man sich die Struktur und die Inhalte von erfolgreichen Verkaufseiten ab. Hier zwei Beispiele zum anschauen:

Beispiel einer Verkaufsseite auf Clickbank


Weiteres Beispiel einer Verkaufsseite auf Clickbank

Auf dem Marktplatz von Clickbank finden Sie hunderte von guten und weniger guten Beispielen. Suchen Sie sich die Themenbereiche heraus die am ehesten zu Ihrem Produkt passen und schauen Sie was die Konkurrenz auf den Verkaufsseiten schreibt. Lassen Sie sich inspirieren.

Verkaufsprozess

Wenn Sie mit Ihrer Verkaufsseite zufrieden sind geht es nun darum den Verkaufsprozess zu integrieren. Das heisst einen "Jetzt kaufen" Button anbringen. Dazu brauchen Sie glücklicherweise nicht eine komplette Online-shop Infrastruktur. Es gibt hier viele Möglichkeiten wie Sie den Verkaufsprozess integrieren:

Verkauf über Paypal

Die weitaus einfachste Möglichkeit ist es mit Ihrem Paypal Konto einen Button zu erstellen und den entsprechenden Html Code auf Ihrer Seite zu integrieren.
Im Händler Portal von Paypal einen Jetzt kaufen Button erstellen

In diesen Button können Sie auch eine Weiterleitung zum Produkt einbauen. Sie müssen einfach in den erweiterten Optionen eine Url hinzufügen wo der Kunde weitergeleitet wird, wenn der Kauf erfolgreich abgewickelt wird. Erstellen Sie eine Dankeseite mit dem Link zu Ihrem Produkt.

In den erweiterten Optionen bei der Erstellung des Buttons die URL zur Dankeseite eingeben.

So wird der Kauf zu 100% automatisch abgewickelt. Der Kunde bezahlt Ihr Produkt über Paypal und wird anschliessend zur Dankeseite weitergeleitet wo er das Produkt herunterladen kann. Sie erhalten von Paypal ein E-mail mit den Koordinaten des Kunden und der Betrag wird Ihnen nach Abzug der Spesen auf Ihrem Paypal Konto gut-geschrieben.

Lassen Sie andere Personen für Sie arbeiten indem diese für Sie Ihr Produkt verkaufen!  

Um dies zu erreichen müssen Sie Ihr Produkt über eine Affiliate Plattform verkaufen. Dort müssen Sie Ihr Produkt anmelden und konfigurieren. Sie entscheiden auch wie viel jemand erhält wenn er Ihr Produkt verkauft. Jeder Affiliate erhält eine persönliche URL die er vermarkten kann. Diese Affiliates arbeiten anschliessend für Sie und generieren Traffic und Verkäufe. Der ganze Verkauf wird über die Plattform abgewickelt. Dank eines Trackingsystem werden die Verkäufe überwacht und die Kommissionen verteilt. Es gibt mittlerweile viele solche Affiliate Plattformen. Die bekannteste ist sicher Clickbank. Bei Clickbank müssen Sie jedoch zuerst einmal bezahlen um Ihr Produkt zu platzieren. Dazu kommt, dass das Auszahlung bei Clickbank recht kompliziert ist und zum Teil noch über Schecks abgewickelt wird. Für mein eigenes E-book habe ich www.digistore24.com, eine Deutschsprachige Alternative ausgewählt. Digistore bietet zum einen den grossen Vorteil, dass Sie nichts bezahlen müssen um Ihr Produkt zu platzieren. Zum anderen sind die Kommissionen die von Digistore behoben werden angepasst.

Ein grosser Vorteil von Affiliate Plattformen ist, dass diese die komplette Zahlungsabwicklung übernehmen und auch für die entsprechende rechtlichen und technische Sicherheit sorgen. So gelten zum Beispiel die AGB's dieser Plattformen und Sie brauchen sich keine grossen Gedanken rechtlicher Art zu machen.

Nachdem Sie alles konfiguriert haben, sollten Sie unbedingt das Ganze gut testen. Wenn Sie mit dem Ablauf zufrieden sind, geht es nun darum Ihr Produkt bekannt zu machen und entsprechend Traffic auf Ihre Verkaufsseite zu leiten. Wenn Sie Ihre Sache gut gemacht haben, wird auch schon bald das erste Geld auf Ihr Konto fliessen...